Madre Terra Schamanismus - Ausbildungen

Ausbildungen in Schamanismus und ritueller Arbeit

Der Weg des Herzens und der Verbindung zur Mutter Erde

Die Inhalte der Ausbildung sind vielfach erprobt und erlauben den Teilnehmern die Grundlagen der schamanistischen Arbeit zu erwerben und sich näher mit den Grundlagen der spirituellen Arbeit auseinanderzusetzen.


Eine Reise durch die ganze Welt

Die Ausbildung gestaltet sich als eine Art Reise durch die Welt. Diese gemeinsame Reise folgt den Pfaden der spirituellen Suche durch unterschiedliche schamanische Traditionen.

Wichtiger Teil der Ausbildung ist die Ritualarbeit. Das schamanische Wissen beruht auf der spirituellen Sicht der alten Stammeskulturen über die Harmonie von Körper, Geist und Seele. Aus der schamanischen Sicht ist jede körperliche und seelische Störung eine Abwesenheit von vitaler Kraft, eine energetische Disharmonie.


Die schamanische Arbeit erlernen

Ausbildungsziel ist, für alle schamanisch Interessierten ein fundiertes Wissen verbunden mit der Tradition, in der dieses Wissen sich entwickelt hat, anzubieten und die schamanische Ethik zu erklären, die uns für die nächsten Jahre eine wichtige Orientierungshilfe in einer Zeit des Wandels und der Veränderung sein wird.

Das Hauptaugenmerk dieser Ausbildung liegt darauf, nützliche, einfache, wirksame Werkzeuge anzubieten, die das Bewusstsein erweitern und einen Sprung in eine höhere Bewusstseinsebene ermöglichen. Die Lehrinhalte sind aufbauend. Der Lehrplan ändert sich erfahrungsgemäß und kann hier nur im Überblick bekanntgegeben werden. Er richtet sich nach den Interessen und Schwerpunkten der Gruppe.


Inhalte und Ziele der schamanischen Ausbildung

  • Erwerben der Grundlagen des schamanischen Reisens
  • Bewusste Arbeit mit den Krafttieren
  • Interpretationen der Symbole aus unterschiedlichen schamanischen Traditionen
  • Seelenerinnerung nutzen
  • Visionssuchen in den unterschiedlichen schamanischen Traditionen, Umsetzung von Visionsritualen (VisionQuest)
  • Ahnenarbeit
  • Bedeutung der Seelenanteile und Arbeit mit ihnen
  • Heilung mit Licht (Schamanismus und Quantenphysik werden dadurch verbunden)
  • Die Kraft der Naturelemente & die Vier-Elemente-Lehre
  • Keltischer Schamanismus:
    Wurzeln des schamanischen Wissens im Keltentum
  • Umgang mit Kraftplätzen und Ritualarbeit mit archetypischen Symbolen
  • Heilarbeit für die Erde
  • Verbindung zwischen Himmel und Erde – männliche und weibliche Kräfte der Naturelemente
  • Südamerikanischer Schamanismus, peruanischer und brasilianischer Schamanismus, Unterschiede und rituelle Arbeit
  • Hunabewusstseinsarbeit, Verbindung mit Tieren, rituelle Arbeit in der Hunatradition
  • Ganzheitliche Regeneration von Geist, Körper und Seele aus schamanistischer Sicht
  • Lösungsorientierte Ressourcenarbeit
  • Kulono-Ama-Kur
  • Kaichi-Reisen und Trancereisen
  • Grundlage des sibirischen Schamanismus
  • Kahi Loa
  • Alte Nomadentradition (mongolischer Schamanismus)


Für wen ist diese schamanische Ausbildung geeignet?

  • Für Menschen, die bewusst die Verbindung mit Mutter Erde spüren möchten und das Herz von ihrem Mitgefühl berühren lassen möchten
  • Für diejenigen, die sind zu alten Kulturen und spirituellen Techniken hingezogen fühlen und respektvoll das alte Wissen anwenden möchten
  • Für Menschen, die sich zu Schamanismus hingezogen fühlen und sich mit seiner Vielfalt an Methoden und Traditionen auseinandersetzen möchten
  • Für Menschen, die therapeutisch, energetisch oder in einer anderen Form mit anderen Menschen arbeiten und ihre Kompetenz mit wirkungsvollen und traditionsreiche Techniken ergänzen möchten
  • Für jedeN, der die Heilarbeit für die Erde verantwortungsvoll und bewusst erlernen möchte


Dauer

Tages- oder Halbtagesseminare in regelmäßigen Abständen (monatlich oder alle 2 Monate, mit Übungsabenden dazwischen)


Titel
Trennlinie
Derzeit keine aktuellen Termine vorhanden.