Mental- und Empathie-Trainer
nach Dr. Mazza - Ausbildung

Ausbildung zum bewussten Umgang mit Empathie und mentalen Fähigkeiten

Die Fähigkeit, empathisch die eigenen und die Bedürfnisse anderer zu spüren, zählt zu den wichtigsten Werkzeugen gelungener Kommunikation.

Die Ausbildung fördert intensiv das Erkennen und Verstehen der eigenen Bedürfnisse, Ziele, Werte und Verhaltensmuster. Denn erst wenn wir uns selbst wirklich verstanden und angenommen haben, durchschauen wir die wahren Bedürfnisse anderer. Erst dann können wir tolerant sein und die Stärken unseres Gegenübers wahrhaft schätzen.

Empathisch fühlen

Empathisch fühlen wir, ohne eigene Erlebnisse zu projizieren, was in anderen vorgeht, was sie brauchen und wie wir uns ihnen gegenüber verhalten müssen. Die Voraussetzung für Empathie und Kommunikation ist ein gewisses Maß an mentaler Kraft und geistiger Klarheit.

Gedankenkraft

Wir verwenden im Alltag nur etwa 18 Prozent unserer mentalen Fähigkeiten und haben nur selten die Kontrolle über unsere Gedanken. Es gibt fast niemanden unter uns, der sich nicht jeden Tag aufs Neue dem Karussell der eigenen Gedanken ausgeliefert fühlt.

Chinesische Autoren sprechen von einem „Affenzirkus“ in unserem Kopf, den es zu bändigen und zur Ruhe zu bringen gilt.

  • Die Kraft der Gedanken einsetzen: die eigenen Gedanken lenken und kontrollieren; Gedankenhygiene durchführen
  • Kommunikationstraining – Strategien für eine gelungene Kommunikation
  • Über das Energiefeld kommunizieren: Empathie und Einfühlungsvermögen weiterentwickeln
  • Mit offenem Herzen kommunizieren
  • Andere wertfrei annehmen und das Gute in ihnen sehen; Die eigenen Projektionen erkennen und loslassen
  • Sich selbst besser kennenlernen: die eigenen Ziele, Beweggründe, Werte und Verhaltensmuster erkennen
  • Empathie und geistige Kraft mit einander verbinden – Energie in der Kommunikation bewusst zum Fließen bringen
  • Anwenden der erlernten Techniken im Alltag, in Beratungsgesprächen, Gruppenarbeit, Unterricht oder Seminartätigkeit
  • Führen und Begleiten von „heiklen“ Gesprächen; Sich vom Gespräch tragen und zu einer neuen, besseren Lösung führen lassen
  • Entladen und „Heilen“ von aufgestauten Emotionen

Für wen ist die Ausbildung zum/r Mental- & EmpathietrainerIn geeignet?

  • Für jeden Menschen als Selbsterfahrung
  • Für alle, die mit anderen Menschen besser kommunizieren möchten
  • Für Eltern und ErzieherInnen
  • Für FreundInnen und (Ehe-)PartnerInnen
  • Für TherapeutInnen, Führungskräfte und leitende Angestellte

Dauer:

2 Seminarblöcke, jew. als 3-Tages-Wochenendseminar


Titel
Trennlinie
Derzeit keine aktuellen Termine vorhanden.